Wie viel kostet eine technische Übersetzung Lionspeech

Wie viel kostet eine technische Übersetzung

Zu den technischen Übersetzungen gehören BedienungsanleitungenGebrauchsanweisungen, Packungsbeilagen  für Arzneimittel und alle Dokumente, die spezifische Anleitungen für den Gebrauch einer Maschine, eines Haushaltsgeräts oder eines Medikaments enthalten, sowie Lebensmitteletiketten und die meisten Beschriftungen auf Produkten. Die Schwierigkeit dieser Übersetzungen liegt vor allem in der TERMINOLOGIE, im Finden des richtigen Begriffs in der Zielsprache und in der klaren Erläuterung aller Schritte, der Wirkstoffe, der Dosierung eines Medikaments, der Gebrauchsanweisung einer Maschine usw.

Obwohl technische Übersetzungen ein breites Spektrum an Fachgebieten abdecken können, kann ein guter technischer Übersetzer einen großen Teil der Branche bearbeiten, nur medizinische Übersetzungen erfordern manchmal spezifische Kenntnisse, die sich nur mit Erfahrung finden lassen. Bei der Berechnung der Kosten für eine technische Übersetzung sollte daher unterschieden werden zwischen:
1) Rein technische Übersetzungen (Bedienungsanleitungen, Gebrauchsanweisungen u.ä.)
2) Übersetzungen von Terminologien (Terminologielisten manchmal ohne oder mit wenig Kontext)
3) Medizinische Übersetzungen

Zunächst ist anzumerken, dass es bei einer Übersetzung mehrere Maßeinheiten gibt, die wir in unserem Artikel „Wie berechnet man die Kosten einer Übersetzung“ ausführlich erläutert haben. Die in unseren Beispielen verwendete (und heute allgemeinere) Maßeinheit ist der Preis pro Wort.

Bei rein technischen und medizinischen Übersetzungen können die Preise für die Hauptsprachen je nach Schwierigkeitsgrad des Themas und möglichen Formatierungsproblemen zwischen 0,10 € pro Wort und 0,15 € pro Wort variieren. In der Regel bleibt die Agentur beim niedrigeren Preis, außer bei zweitrangigen oder komplizierteren Sprachen wie ChinesichJapanischPolnischafrikanischen Sprachen und so genannten „zweitrangigen Sprachen”, für die der Schwierigkeitsgrad und der Mangel an spezialisierten Übersetzern einen höheren Preis zur Folge hat (bis zu einem Höchstbetrag von 0,30 € pro Wort).

Bei Terminologieübersetzungen, d.h. Terminologielisten für die Erstellung von Glossaren beispielsweise, kann der Preis sogar das Doppelte oder Dreifache betragen, je nach Länge und Schwierigkeitsgrad der Liste, wobei auch ein ständiger Austausch mit dem Kunden berücksichtigt wird, um sicherzustellen, dass Sie die Bedeutung eines bestimmten Begriffs verstehen.
Aber was rechtfertigt diese Preise und was sollte eine tadellose technische Übersetzung im Preis enthalten? Im nächsten Abschnitt werden wir alle Kostenbestandteile einer Übersetzung analysieren.

Wie erstellt man eine gute technische Übersetzung?

Eine gute technische Übersetzung sollte in 3 grundlegende Schritteunterteilt werden, die auch in den ISO-Normen vorgesehen sind:

1) Übersetzung seitens eines muttersprachlichen Übersetzers, der die ISO-Anforderungen erfüllt (Qualifizierter Übersetzer o.ä., andere Ausbildungen und 2 Jahre Vollzeiterfahrung im Übersetzungswesen oder 5 Jahre Vollzeit-Berufserfahrung auf dem Gebiet der Übersetzungen).
2) Revision durch einen zweiten professionellen Übersetzer zur Korrektur von Fehlern des ersten Übersetzers
3) Grundlegendes Layout und abschließende Lektüre um eine lesbare und verständliche Datei zu erstellen, die dem Original möglichst sehr ähnlich ist.
Eine so genannte DTP-Phase kann auch erforderlich sein, um eine Datei in einem Grafikformat zu erstellen, aber diese Phase ist nicht in der Übersetzung enthalten und es wird ein externer oder hauseigener Grafiker benötigt. In der Regel genügt es, die Dateien in Word, Excel, PowerPoint oder auf jeden Fall in einem für den Kunden lesbaren Format zu senden, der sich oft selbst um das DTP kümmert.

Beispiel für die Berechnung der Kosten einer technischen Übersetzung

Nehmen wir also ein kurzes Beispiel, damit es für jeden leicht verständlich ist, wie viel eine technische Übersetzung, die wir benötigen, kostet:
Der Text besteht aus 1000 Wörtern, es handelt sich um eine rein technische Übersetzung und wir gehen davon aus, dass es sich um eine ziemlich gebräuchliche Sprache handelt, zum Beispiel Französisch so dass die Kosten etwa 0,11 € pro Wort betragen.
1000 x 0,11 € = 110 € (+Mwst.)
Einfach, nicht? Wenn die Übersetzung von ISO-zertifizierten Übersetzungsagenturen wie Lionspeech angeboten wird, ist natürlich auch das Korrekturlesen im Preis inbegriffen. Wenn Sie einen freiberuflichen Übersetzer beauftragen, müssen Sie mit dem, was er oder sie anbietet, ohne jegliche Kontrolle auskommen. Lohnt sich das tatsächlich?

Wollen wir dies gemeinsam vertiefen? Sie können an die E-Mail-Adresse info@lionspeech.com schreiben oder Sie können auch die Nummer (+49) 160-94570368 anrufen und werden dann an den lokalen Manager in Ihrer Nähe weitergeleitet.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

× Ciao! 👋 Come possiamo aiutarti?